NEU! ZeroFlame® Technologie

Flammenlose Wärme aus Pellets!

Die sauberste ÖkoFEN Pelletheizung aller Zeiten!

 

Mit der neuen Technologie erreicht ÖkoFEN Staubemissionen nahe dem Nullwert.

OHNE Filtertechnik.

Die Partikel- bzw. Staubemissionen sind in der Heizungsbranche ein viel diskutiertes Thema.

Zur Luftreinhaltung und für mögliche Innovationsförderungen werden immer niedrigere Emissionswerte gefordert. Nach jahrelanger intensiver Arbeit in der eigenen Forschungsabteilung und einem europaweit durchgeführtem Praxisfeldtest ist es ÖkoFEN gelungen, einen großen Schritt in Richtung absolut sauberer Energieumwandlung aus Holzpellets zu machen.

 

Warum haben wir ZeroFlame® entwickelt?

Ziel war es, eine Lösung zu entwickeln, die in den Bereichen Komfort und Zuverlässigkeit für den Endverbraucher absolut keine Einschränkungen zur bisherigen Technologie bringt. Da die in der Branche aktuell verwendeten elektrischen Hochvolt-Partikelfilter kostenintensiv und selten wartungsfrei sind, wurde diese Variante bald verworfen. So wurde weiter entschlossen an einer besseren, einfacheren Lösung gearbeitet, welche direkt in der Verfeuerung passiert.

 

Wie funktioniert ZeroFlame®?

Mit ZeroFlame®, der weltweit neuen Pellets-Verfeuerungstechnologie, gelang ÖkoFEN ein Meilenstein. Die speziell ausgeklügelte Luftstromführung bzw. -anreicherung in Kombination mit der besonderen Brennkammerkonstruktion sorgen für einen ganz besonderen Effekt. Die Flamme verschwindet fast vollständig und reduziert die Feinstaub-Partikelemissionen auf ein Minimum. Übrig bleibt nur:
Wärme und saubere Abluft!

 

Ohne ZeroFlame®

Normale Verfeuerung der Pellets - inkl. Flamme

Mit ZeroFlame®

ZeroFlame® Technologie - ohne Flamme

ZeroFlame in der Praxis 

 

Die sauberste ÖkoFEN Pelletheizung aller Zeiten

TÜV geprüft

Der Staubanteil, der das hocheffiziente Pelletheizsystem verlässt, ist kaum mehr messbar. Damit kann weltweit ein ganz wichtiger Beitrag für den Umweltschutz geleistet werden. Mit einem durch den TÜV Austria durchgeführten praxisnahen 9-Stunden-Lastzyklustest, werden die hervorragenden Werte und der einzigartige Effekt der neuen Technologie offiziell bestätigt.

 

Durchschnittliche Staubemission im 9h Praxistest.

 

Praxis Lastzyklustest 

Der 9h Praxis-Lastzyklustest ist ein dynamischer Zyklustest, welcher den tatsächlichen Realbetrieb eines Heizsystems in unseren Breiten darstellt. Dieser Test ist absolut nicht mit anderen statischen Prüfberichten vergleichbar. 

Im kleinsten Leistungsbereich sind bei der Emissionsprüfung ein Start und zwei Stopps des Kessels integriert.

 

Praxiszyklustest über 9h

 

ZeroFlame® im Vergleich 

 

Die Tragweite der Innovation zeigt sich deutlich beim Vergleich mit anderen Heizungsformen.

Vergleiche mit den Ergebnissen einer Studie des deutschen Umweltbundesamtes zeigen: Eine Ölheizung im Bestand weist in der Praxis durch Berücksichtigung der doch aufwändigen Vorkette (Berücksichtigung des Aufwands für Energiegewinnung, Energieumwandlung, Transport, etc.) eine höhere Staubbelastung auf als die neue Technik. Die Pelletheizung mit ZeroFlame® Technologie ist damit auch in Bezug auf die Luftreinhaltung eine Spitzenlösung.

Quelle: Emissionsbilanz erneuerbarer Energieträger - Bestimmung der vermiedenen Emissionen im Jahr 2018, Deutsches Umweltbundesamt

 

 

Für eine nachhaltige Zukunft

Der Gesamtnutzen für die Umwelt ist erheblich – vor allem im Hinblick auf die noch zu ersetzenden rund 18 Millionen Ölheizungen in Europa.

Durch die innovative ZeroFlame® Technologie ist eine CO2-neutrale Umsetzung problemlos möglich und bietet zugleich ein erhebliches Einsparpotenzial an Feinstaubemissionen.

 

 

Verfügbar ab Frühjahr/Sommer 2021

Die neue flammenlose Technologie ist ab Frühjahr/Sommer 2021 für die Pellematic Condens Serie von 10-14 kW verfügbar. ÖkoFEN präsentiert dem Fachhandwerk die neue Pellematic Condens mit ZeroFlame® Technologie im Rahmen einer Roadshow ab dem Frühling 2021.