Kosten einer Pelletheizung

Ratgeber zum Thema Anschaffungskosten & Betriebskosten einer Pelletheizung

Eine Pelletheizung ist die komfortabelste Form mit dem erneuerbaren Energieträger Holz zu heizen. Beim Vergleich der verschiedenen Möglichkeiten des Heizens fragen sich viele Hausbesitzer wie viel eigentlich eine Pelletsheizung kostet. Deshalb bieten wir Ihnen hier eine Orientierungshilfe zu den Investitionskosten und informieren Sie auch gleichzeitig über die attraktiven Förderungen in ihrem Bundesland - speziell für den Wechsel von Öl auf Pellets. Erfahren Sie mehr zu den laufenden Kosten und der Ersparnis beim Heizen mit Holzpellets.

 

Wie viel kostet eine ÖkoFEN Pelletheizung?

 

Die Kosten für eine ÖkoFEN Pelletheizungen betragen je nach Ausführung für ein Einfamilienhaus zwischen 13.000 und 22.000 Euro. Diese Materialkosten beinhalten den Pelletkessel inklusive Pelletslager (Gewebetank), Fördertechnik und die Warmwasserbereitung. Die Montage- und Demontagekosten der Altanlage sind abhängig von den räumlichen Gegebenheiten. Sie möchten Projektbeispiele INKLUSIVE Kostenaufstellung? Dann haben wir einen einen weiteren Service für Sie! Registrieren Sie sich ganz einfach unten auf der Seite mit Ihrer Email Adresse und fordern Sie Beispiele realisierter Projekte an.

Aktuell gibt es eine äußerst attraktive Fördersituation, durch die sich die Anschaffungskosten um bis zu 45 % reduzieren können.

Alles zur Förderung

Wir beraten Sie gerne!

Welche Faktoren beeinflussen den Preis?

 

Die wichtigsten Faktoren, die den Preis einer Pelletheizung beeinflussen im Überblick:

  • Wärmebedarf des Gebäudes & für die Warmwasserbereitung (mehr Wärmebedarf erfordert ein höheres Leistungsspektrum der Pelletheizung)
  • Effizienz der Heiztechnik (Heizwerttechnik oder Brennwerttechnik), die effizientere Brennwerttechnik spart bis zu 15% Energie und damit Kosten des Brennstoffs
  • Räumliche Gegebenheiten (Sonderlösungen für sehr kleine Heizräume, notwendige Umbaumaßnahmen, Kaminsituation, usw.)
  • Komfortansprüche des Nutzers (Vollautomatischer Betrieb oder Handbefüllung, Online Anbindung, etc.)

Eine günstige Ausführung ist zum Beispiel ein Heizwertkessel mit manueller Befüllung des Brennstoffs Pellets und Warmwasserspeicher. Eine etwas kostenintensivere aber auch deutlich effizientere Ausführung ist ein Brennwertkessel mit vollautomatischer Pelletszuführung und einem Pufferspeicher mit Frischwassermodul. Die Preise variieren, je nachdem welche Ansprüche vom Benutzer gestellt werden.

Wie viel kostet eine Pelletheizung für ein Einfamilienhaus?

 

Ein neuer Pelletskessel kostet je nach Ausführung für ein Einfamilienhaus zwischen 13.000 und 22.000 Euro inklusive Pelletslager (Gewebetank), Fördertechnik und Warmwasserbereitung. Je nach Komplexität der Heizungshydraulik berechnet ein Installateur für Material- und Arbeitsaufwand des Um- oder Einbaus 2.000 bis 8.000 Euro. In Deutschland stehen zudem hohe Förderungen von bis zu 45 % der Bruttoinvestitionskosten (Gesamtkosten inkl. Installationskosten und Monatge) zur Verfügung. Speziell der Umstieg von einer Ölheizung auf eine Pelletsheizung wird großzügig von Bund und Ländern (teilweise auch von Gmeinden) unterstützt.

Wenn sie's ganz genau wissen wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Online Produktberater! Unser Online Berater zeigt Ihnen nach nur wenigen Klicks eine Produktempfehlung inkl. Förderinformationen für Ihr Bundesland sowie einen Richtpreis!

Zum Online Produktberater

Was kostet der Umbau einer Ölheizung auf eine Heizung mit Pellets?

 

Der Umbau einer alten Ölheizung auf eine neue Pelletsheizung bewegt sich abzüglich der Förderung zwischen 9.000 und 18.000 Euro. Eine wichtige Rolle für die Höhe der Kosten beim Umbau spielen die Beschaffenheit von Gebäude, Kamin und der bestehenden Heiztechnik. Ein großer Vorteil von Pellets  gegenüber Öl ist der stabil günstige Brennstoff Holzpellets im Gegensatz zum stark schwankenden Ölpreis. Aktuell gibt es viele Förderungen, welche den Umbau von Öl auf Pellets äußerst attraktiv machen! Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Förderübersicht

Sie überlegen endlich Ihre alte Ölheizung gegen ein neues modernes Heizsystem zu tauschen? Besuchen Sie doch unseren Online Produktberater - Sie erhalten nach nur wenigen Klicks eine Produktempfehlung inkl. Förderinformation für Ihr Bundesland & einen Richtpreis zur gesamten Anlage! 

Zum Online Produktberater

Wie hoch sind die laufenden Kosten pro Jahr?

 

Die anfallenden Kosten während des Betriebs einer Pelletheizung sind vergleichsweise gering und bestehen aus den Kosten für den Brennstoff, Schornsteinfeger, Stromverbrauch und Service- und Wartungskosten. Den größten Teil machen die Brennstoffkosten aus. Bei der Pelletsbestelltung erzielt man durch einen Vergleich verschiedener Pelletsanbieter und durch die Bestellung im Frühling (günstigster Zeitraum) günstige Preise. Ein Beispiel: bei einem Jahresverbrauch von rund 5.000 kg Holzpellets (entspricht 2.500 Liter Heizöl) belaufen sich die jährlichen Kosten auf rund 1.200,- Euro. (14 kW Pelletsheizung, 240,- Euro/Tonne Holzpellets).

Die empfohlene jährliche Wartung durch den Fachmann kostet für eine Pelletheizung im Einfamilienhaus zwischen 180,- und 330,- Euro. Die Kosten für den Schornsteinfeger bewegen sich zwischen 100,- und 200,- Euro pro Jahr. Die Stromkosten belaufen sich auf rund 50,- bis 80,- Euro pro Jahr. Gesamt macht das für unser Beispiel mit 5t Pellets rund 1.600,- Euro laufende Kosten aus. 

Mehr zum Thema Pellets

Wie hoch ist der aktuelle Pelletspreis?

 

Besitzer einer Pelletheizung erfreuen sich an stabilen Beschaffungspreisen, die zudem meist vergleichsweise sehr günstig sind.

Alle Informationen zum aktuellen Pelletspreis, der Preisentwicklung in Deutschland und den Preisschwankungen finden Sie hier. 

Zum aktuellen Pelletspreis

Wie viel kostet eine Pelletheizung mit Brennwerttechnik?

 

Die Kosten für eine Pelletsheizung mit Brennwerttechnik sind bei der Investition einmalig zwischen 1.500,- und 2.500,- Euro höher, jedoch spart diese Technik jedes Jahr bis zu 15% Brennstoff und verringert die Heizkosten deutlich. So können beispielsweise bei einem Verbrauch von 6 Tonnen Holzpellets jährlich bis zu 900 kg oder umgerechnet rund 220,- Euro gespart werden. Zudem kommt der Wasserverbrauch für die Warmetauscherreinigung von ca. 5,- Euro/pro Jahr.

Die Mehrkosten von 2.200,- Euro amortisieren sich schon nach 10 Jahren . Der Beitrag zu noch mehr Nachhaltigkeit wirkt ab dem ersten Tag.

Mehr zu Brennwerttechnik

Jetzt Projektbeispiele + kostenlosen Produktkatalog anfordern!

Holen Sie sich jetzt Projektbeispiele INKLUSIVE Kostenaufstellung. Sie überlegen auf eine ÖkoFEN Pelletheizung umzusteigen, wissen aber nicht welche Kosten auf Sie zukommen? Um Ihnen eine Orientierung zu geben, haben wir einen weiteren Service für Sie! Registrieren Sie sich ganz einfach mit Ihrer Email Adresse und fordern Sie Projektbeispiele inklusive Kostenaufstellung an. Wir senden Ihnen daraufhin eine E-Mail mit aktuellen Projektbeispielen inkl. Kosten- und Förderinformationen sowie einen kostenlosen Produktkatalog zu.

Besuchen Sie unseren Online Produktberater und erhalten Sie nach nur wenigen Klicks eine Produktempfehlung inkl. Förderinformationen und einem Richtpreis!

Zum Online Produktberater

Durch unser Erfassungsformular können Sie eine detaillierte Planung mit Ihrem Ansprechpartner und bei Bedarf auch gerne per Live Video-Chat durchführen.

Zum Erfassungsformular

Natürlich können Sie auch jederzeit Ihren Ansprechpartner über unser Kontaktformular zur Abklärung von Fragen oder Anliegen nutzen.

Ansprechpartner finden