Aktueller Pelletspreis

Die Entwicklung des Pelletspreises in Deutschland

Vergleichspreise von Energieträgern seit 2011

Hier sehen Sie die jährlichen Durchschnittspreise der verschiedenen Energieträger seit 2011. 

Eindeutig erkennbar ist der konstant niedrige Pelletspreis. Entgegen vieler Mythen ist dieser nicht gekoppelt an den Ölpreis.

 

 

Quellen: Holzpellets: DEPI; Heizöl, Erdgas: Brennstoffspiegel; Wärmepumpe: Verbraucherzentrale NRW; Berechnung der Jahresdurchschnittswerte: DEPI

Aktueller Pelletspreis im November 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern.

Leichter Preisanstieg für Pellets im Oktober!

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Pelletpreis auch im November stabil günstig. Im November sind Pellets im Bundesdurchschnitt etwas teurer geworden. Wie die Erhebung des Deutschen Pelletinstituts GmbH (DEPI) zeigt, liegt der Preis für eine Tonne (t) bei 229,82 Euro, wenn eine Menge von 6 t abgenommen wird. Im Vergleich zum Oktober sind das 1,1 Prozent mehr, aber 9,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Kilopreis beträgt entsprechend 22,98 Cent, die Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets erhält man für 4,60 Cent. Zu Heizöl besteht momentan ein Preisnachteil von knapp 15 Pro-zent. Der Preisvorteil zu Erdgas liegt bei rd. 25 Prozent. Neben diesem DEPI-Pelletpreis (brutto) wird ab November vom DEPV ein Pelletpreis für Lieferverträge (netto) veröffentlicht.

Monatliches Update zum Pelletspreis

Registrieren Sie sich um ein monatliches Update zum Pelletspreis zu erhalten. Dadurch sind Sie immer am aktuellsten Stand und erhalten die Pelletspreisentwicklung jeden Monat ganz einfach per Mail.

Aktueller Pelletspreis im Oktober 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern.

Leichter Preisanstieg für Pellets im Oktober!

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Höhere Nachfrage zu Beginn der Heizsaison. Der Preis für Holzpellets hat im Oktober im Bundesdurchschnitt unmerklich angezogen. Laut Deutschem Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) kostet eine Tonne (t) 227,36 EUR, bei Abnahme von 6 t. Das sind 1,8 Prozent mehr als im September und 8 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Kilopreis beträgt entsprechend 22,74 Cent, der pro Kilowattstunde (kWh) Wärme 4,55 Cent. Heizöl ist weiter im Preis gesunken – daher besteht ein Preisnachteil von knapp 17 Prozent. Der Preisvorteil zu Erdgas beziffert sich auf knapp 27 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im September 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern.

Pelletpreis im September bleibt stabil günstig!

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Der bundesweite Preis für Holzpellets bleibt im September stabil, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet. Eine Tonne (t) der Presslinge kostet durchschnittlich 223,37 EUR (Abnahme 6 t) und damit 0,2 Prozent weniger als im August. Die Tendenz zeigt sich in den Regionen allerdings uneinheitlich: Anders als in Süddeutschland hat der Preis im Norden/Osten und in der Mitte der Republik angezogen. Der Bundespreis für Pellets liegt 7,7 Prozent unter dem von September 2019. Umgerechnet entspricht das einem Kilopreis von 22,34 Cent und einem Preis pro Kilowattstunde (kWh) Wärme von 4,47 Cent. Heizöl ist ebenfalls weiter im Preis gesunken – daher besteht ein Preisnachteil von 19,8 Prozent. Der Preisvorteil zu Erdgas beziffert sich auf knapp 27 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im August 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Holzpellets sind im August weiter günstig. Der Sommerpreis für Pellets zeigt sich weiter auf stabil niedrigem Niveau.

 

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Der Pelletpreis zeigt sich weiter stabil auf Sommerniveau. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet, kostet eine Tonne (t) Pellets im August im Schnitt 223,72 EUR (Abnahme 6 t) und damit 6,3 Prozent weniger als im August 2019. Das entspricht einem Kilopreis von 22,37 Cent und einem Preis pro Kilowattstunde (kWh) Wärme von 4,47 Cent. Da Heizöl im Moment im Preis weiter gesunken ist, besteht aktuell ein Preisnachteil von 11,4 Prozent. Der Preisvorteil zu Erdgas von knapp 29 Prozent bleibt stabil.

 

Brennstoffkostenentwicklung von Erdgas, Öl und Pellets von 2010-2020

Die Brenstoffkostenentwicklung von 2010 bis 2020 ist in dieser Grafik anschaulich aufgezeigt. Der Pelletpreis ist konstant auf niedrigem Niveau. Dass keine Koppelung an den Ölpreis vorliegt, wird aus der Brennstoffkostenentwicklung über den Zeitraum von zehn Jahren ersichtlich.

 

 

 

Preisvorteil von Pellets geegnüber Heizöl

Der Preis für Holzpellets ist seit Jahren auf einem stabil niedrigen Niveau. Er zeigt sich unabhängig von den Preisschwankungen fossiler Energieträger.

 

 

Aktueller Pelletspreis im Juli 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern.

Die Mehrkosten für Heizöl extraleicht gegenüber Pellets liegen bei 28,3%, bei Erdgas sind es 75,4%.

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Die zweite Jahreshälfte startet mit günstigen Sommerpreisen für Holzpellets. Laut Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) beträgt der Preis für die Presslinge im Juli 225,34 EUR/Tonne (t) (Abnahme 6 t). Das sind 1,2 Prozent weniger als im Juni und 4,8 Prozent weniger als im Juli 2019. Der Preisrückgang ist auch durch die Mehrwertsteuersenkung beeinflusst. Zuletzt waren Pellets im September 2016 günstiger. Der Kilopreis liegt bei 22,53 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet 4,51 Cent. Da Heizöl ebenfalls im Preis gesunken ist, besteht ein Preisnachteil von 8,5 Prozent. Zu Erdgas halten Pellets einen Preisvorteil von knapp 29 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im Juni 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern.

Der Pelletpreis im Juni ist weiter günstig!

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Saisonüblich sind Holzpellets im Juni in den meisten Regionen noch einmal im Preis gesunken. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet, liegt er bei 228,02 EUR/Tonne (t), wenn 6 t bestellt werden. Das sind 1,0 Prozent weniger als im Mai und 5,4 Prozent weniger als im Juni 2019. Der Kilopreis beträgt entsprechend 22,80 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet 4,56 Cent.

Aktueller Pelletspreis im Mai 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Der Mai kommt mit niedrigen Frühlingspreisen für Pellets.

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Der Preis für Holzpellets ist im Mai noch einmal gesunken und liegt nun bei 230,22 EUR/Tonne (t) für 6 t Abnahmemenge. Das ist ein Rückgang von 6,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat und 5,0 Prozent im Vergleich zum Mai 2019. Zuletzt waren die kleinen Presslinge im November 2016 so günstig. Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) gibt dementsprechend einen Kilopreis von 23,02 Cent bekannt, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet 4,60 Cent.

Aktueller Pelletspreis im April 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Niedrige Frühlingspreise für Holzpellets im April. Der Handel sichert die Versorgung während Corona-Krise

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Holzpellets sind weiterhin günstiger als fossile Energieträger und mit 245,94 EUR/Tonne (t) auch deutlich günstiger als im Vormonat. Verglichen mit dem März-Preis ist ein Rückgang von 4,2 Prozent für 6 t Abnahmemenge festzustellen, berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV). Zu März 2019 sind es 2,7 Prozent weniger. Der Kilopreis beträgt entsprechend 24,59 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet 4,92 Cent. Der Preisvorteil gegenüber Heizöl liegt bei 4,8 Prozent, gegenüber Erdgas bei rd. 22 Prozent. Eine aktuelle Umfrage unter 66 ENplus-zertifizierten Pellethändlern und -produzenten bestätigt die Versorgungssicherheit auch in der Corona-Krise.

Aktueller Pelletspreis im März 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Der Preis für Holzpellets ist im März erneut gesunken. Presslinge in allen Regionen deutlich günstiger als im Vormonat.

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Holzpellets sind im März mit 256,66 EUR/Tonne (t) günstiger als im Vormonat. Im Vergleich zu Februar ist ein Rückgang von 1,9 Prozent für 6 t Abnahme zu verzeichnen, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet. Zum Vorjahresmonat sind es sogar 4,1 Prozent weniger. Das entspricht einem Kilopreis von 25,67 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme kostet 5,13 Cent. Der Preisvorteil der Holzpresslinge gegenüber Heizöl bleibt trotz Preisrutsch an den Ölmärkten bei 5,1 Prozent, gegenüber Erdgas bei rd. 17,0 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im Februar 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Der milde Winter drückt den Pelletpreis im Februar.
Der bundesweite Preis für Holzpellets ist im Februar leicht gesunken.

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Laut Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) liegt der Durchschnittspreis für 6 Tonnen (t) Abnahmemenge bei 261,61 EUR/t. Im Vergleich zum Januar ist das ein Rückgang von 0,2 Prozent, zum Vorjahresmonat sind es sogar 1,2 Prozent weniger. Ein Kilogramm Pellets kostet demnach 26,16 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme 5,23 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl liegt im Februar bei 12,7 Prozent, gegenüber Erdgas bei rd. 17,0 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im Januar 2020

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Pellets punkten mit Preisstabilität.
Winterpreise für Holzpellets auch im neuen Jahr.

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Das neue Jahr beginnt mit moderat gestiegenen Preisen für Holzpellets, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) informiert. Im Vergleich zu Dezember 2019 ist ein Anstieg von 1,8 Prozent auf 262,03 EUR die Tonne (t) im Januar 2020 zu verzeichnen (Abnahmemenge 6 t). Das sind 1,2 Prozent weniger als im Januar 2019. Ein Kilogramm Pellets kostet entsprechend 26,20 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme 5,24 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl beträgt im Januar 16,3 Prozent, gegenüber Erdgas rd. 17,0 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im Dezember 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. 

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Das neue Jahr beginnt mit moderat gestiegenen Preisen für Holzpellets, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) informiert. Im Vergleich zu Dezember 2019 ist ein Anstieg von 1,8 Prozent auf 262,03 EUR die Tonne (t) im Januar 2020 zu verzeichnen (Abnahmemenge 6 t). Das sind 1,2 Prozent weniger als im Januar 2019. Ein Kilogramm Pellets kostet entsprechend 26,20 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme 5,24 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl beträgt im Januar 16,3 Prozent, gegenüber Erdgas rd. 17,0 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im November 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Der Pellet-Preisvorteil gegenüber fossilen Energieträgern ist deutlich. Saisonbedingt leichter Preisanstieg im November

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Der Preis für Holzpellets ist im November gestiegen, und zwar saisonbedingt um 2,83 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet, beträgt der bundesweite Tonnenpreis bei 6 Tonnen (t) Abnahmemenge 253,88 EUR an. Ein Kilogramm kostet demnach 25,39 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme 5,08 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl liegt bei 21,4 Prozent, gegenüber Erdgas bei 19,5 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im Oktober 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. 25 Prozent Pellet-Preisvorteil: Pellets versus Heizöl. Erwarteter leichter Preisanstieg zu Beginn der kalten Jahreszeit.

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Holzpellets sind im Oktober saisonbedingt im Preis gestiegen, und zwar um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Die vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) veröffentlichte Statistik gibt für den bundesweiten Tonnenpreis bei 6 Tonnen (t) Abnahmemenge 247,17 EUR an. Ein Kilogramm kostet demnach 24,72 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme 4,94 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl beträgt 25,0 Prozent, gegenüber Erdgas 21,7 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im September 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Herbstlicher Preisvorteil für Holzpellets: Jetzt noch günstig das Pelletlager auffüllen vor Start der Heizsaison!

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Laut Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) kostet eine Tonne Pellets im Schnitt 242,10 EUR (Abnahmemenge 6 Tonnen (t)). Das entspricht einem Kilopreis von 24,21 Cent und einem Preis pro Kilowattstunde (kWh) Wärme von 4,84 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl beträgt 26,3 Prozent und zu Erdgas 22,8 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im August 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Herbstlicher Preisvorteil für Holzpellets: Jetzt noch günstig das Pelletlager auffüllen vor Start der Heizsaison!

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Laut Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) kostet eine Tonne Pellets im Schnitt 242,10 EUR (Abnahmemenge 6 Tonnen (t)). Das entspricht einem Kilopreis von 24,21 Cent und einem Preis pro Kilowattstunde (kWh) Wärme von 4,84 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl beträgt 26,3 Prozent und zu Erdgas 22,8 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im Juli 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Der Pelletpreis ist auf Sommerniveau: Jetzt die Chance nutzen und das Brennstofflager auffüllen!

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Der Preis für Holzpellets ist im Vergleich zum Vormonat Juni noch einmal leicht um 1,73 Prozent gesunken. Die vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) erhobenen Daten ergeben einen durchschnittlichen Tonnenpreis von 236,82 € (Abnahmemenge 6 Tonnen (t)). Das Kilo (kg) kostet somit 23,68 Cent. Pro Kilowattstunde (kWh) Wärme sind das 4,74 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl beträgt 28,3 Prozent und zu Erdgas 17,6 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im Juni 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Der Sommerpreis für Holzpellets ist im Juni gesunken. Jetzt Brennstofflager auffüllen!

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Auch im Juni sind Holzpellets gegenüber dem Vormonat im Preis leicht um 0,5 Prozent gesunken. Die Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e. V. (DEPV) gibt für den durchschnittlichen Tonnenpreis 240,99 € an (bei einer Abnahmemenge von 6 Tonnen (t)). Pro Kilowattstunde (kWh) Wärme sind das 4,82 Cent. Der Preisvorteil von Pellets zu Heizöl beträgt 24,6 Prozent und zu Erdgas 23,1 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im Mai 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Erfahrene Pelletheizer kaufen im Frühling! Der Pelletpreis ist im Mai weiter gesunken!

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Im Mai ist der Preis für Holzpellets gegenüber dem Vormonat um 4,1 Prozent gesunken. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e. V. (DEPV) berichtet, liegt der Preis für eine Tonne (t) bei Abnahme von 6 t durchschnittlich bei 242,27 €. Pro Kilowattstunde (kWh) Wärme entspricht das 4,85 Cent. Heizöl kostet 6,92 Cent/kWh und Erdgas 6,27 Cent/kWh. Der Preisvorteil von Pellets zu Heizöl beträgt 30,0 Prozent und zu Erdgas 22,7 Prozent.

Aktueller Pelletspreis im April 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Erfahrene Pelletheizer kaufen im Frühling! Der PelletpreisMai weiter gesunken!

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Im Vergleich zum März ist der Preis für Holzpellets im April deut-lich gesunken, und zwar um 5,6 Prozent. Laut Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e. V. (DEPV) kostet eine Tonne (t) der kleinen Presslinge durchschnitt-lich 252,65 €/t, wenn 6 t bestellt werden. Das entspricht einem Preis von 5,05 Cent pro Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets. Die gleiche Wärmemenge aus Heizöl kostet 6,70 Cent und aus Erdgas 6,21 Cent. Pellets erhöhen damit ihren Preisvorteil zu den Fossilen auf 24,6 Prozent gegenüber Heizöl und 18,6 Prozent gegenüber Erdgas.

Aktueller Pelletspreis im März 2019

Pellets befinden sich unangefochten auf Platz 1 im Preisvergleich mit anderen Energieträgern. Pellets sind im März 18,9 % günstiger als Öl. Der Pelletpreis sinkt zum Frühjahrsbeginn.

 

Aktueller Vergleich der Energieträger

Die langjährige Entwicklung der Preise der einzelnen Energieträger zeigt die Vorteile von Holzpellets: Die ökologisch saubere Art zu heizen ist auch wirtschaftlich attraktiv.

Der Preis für Holzpellets ist im März im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Prozent gesunken. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e. V. (DEPV) berichtet, liegt der Preis für eine Tonne (t) bei Abnahme von 6 t durchschnittlich bei 267,73 €. Eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet derzeit 5,35 Cent. Pellets halten ihren Preisvorteil zu den Fossilen mit 18,9 Prozent gegenüber Heizöl und 13,8 Prozent gegenüber Erdgas.