Alles über unsere Pelletkessel

Pelletkessel: Ökologische Wärme, voller Komfort

Drei unschlagbare Vorteile des Pelletkessels:

  • CO2-neutraler, ökologischer Brennstoff aus Biomasse
  • Vollautomatische Zentralheizung mit modernem Komfort
  • Kostengünstiges Heizen im Vergleich zu Öl und Gas

 

Pelletkessel für Wärme- & Stromgewinnung

  • Integration von PV-Anlagen
  • Pelletheizkessel mit Stirlingmotor
ÖkoFEN Pelletheizungen

Pelletkessel: Zukunftssicher und günstig heizen

Die hohen Förderungen für Pelletkessel unterstreichen die Vorteile dieser Heizkessel: Eine zukunftssichere Zentralheizung, die Nachhaltigkeit und günstiges Heizen vereint. Moderne Pelletheizkessel sind für unterschiedliche Gebäudetypen erhältlich: ÖkoFEN bietet Pelletkessel für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Pelletheizungen für große Gewerbeobjekte.

Für wen ist ein Pelletheizkessel sinnvoll?

Wenn Sie ökologisch und CO2-neutral heizen wollen: Mit einer Pelletheizung nutzen Sie einen CO2-neutralen Brennstoff mit hohem Wirkungsgrad. Bei der Verbrennung von Pellets wird nur soviel CO2 freigesetzt, wie das Holz beim Wachsen des Baumes zuvor aufgenommen hat. Pelletkessel sind umweltfreundliche Heizanlagen, die das Klima schonen.

 

Wenn Sie günstig heizen und unabhängig von Erdöl und Erdgas werden wollen: Pellets als Brennstoff sind wesentlich günstiger als Öl und Gas und seit Jahren preisstabil. Mit einem Pelletkessel machen Sie sich von Öl und Gas unabhängig. Wer völlig autonom werden will, kann mit einem Pelletkessel mit Stirlingmotor auch seinen eigenen Strom erzeugen.

 

Wenn Sie einen Brennstoff aus regionaler Erzeugung gut finden: Sie wollen die Wirtschaft in Ihrer Region fördern? Mit Pellets können Sie genau das! Pellets aus regionaler Produktion sorgen für Wertschöpfung und kurze Transportwege, was wiederum gut für die Umwelt ist.

 

Wenn Sie wenig Arbeit mit Ihrer nachhaltigen Heizung haben wollen: Pelletkessel von ÖkoFEN sind moderne Zentralheizungen, die Sie mittels moderner Steuerungstechnik regeln. Sie nutzen eine Holzheizung, ohne den Aufwand von Scheitholz-Anlagen.

Beratungsgespräch vereinbaren

Förderung für Pelletkessel

Die vielen Vorteile der nachhaltigen Pelletheizung überzeugen auch die Politik. Biomasse ist ein wichtiger Baustein für die Klimawende! Deshalb ist die Förderung von Pelletkesseln ein Teil der Klimastrategie in vielen Ländern. Die hohen Förderzuschüsse erleichtern den Umstieg auf erneuerbare Energien und sparen dem Kunden bares Geld.

1 Im Burgenland ist die Kombination von Bundes- und Landesförderung nicht zulässig.  |  2 Begrenzung 35% der Investitionskosten  |  3 Inklusive 1.000,- Euro Öltank-raus-Bonus. Zusatzförderung Pelletskessel mit Stirlingmotor von 5.000 Euro  |  4 Begrenzung 30% der zurechenbaren Investitionskosten  |  5 1.500,- Basisförderung + 2.500,- Bonus für Altbau (>20 Jahre)  |  6 Förderung der Biomasseheizung nur im Zusammenhang mit einer thermisch-energetischen Sanierung möglich, keine Direktförderung  |   Alle Angaben ohne Gewähr.

Fördersumme berechnen

Pelletheizkessel als vollautomatische Zentralheizung

Unsere modernen Pelletheizkessel können als vollautomatische Zentralheizung genutzt werden und sorgen für warme Wohnräume und Brauchwasser. Die Regelung Ihrer ÖkoFEN Pelletheizung erfolgt bequem vom Touchdisplay „Pelletronic Touch“ oder der „myPelletronic“-App. Mit einer modernen Regelung wird das Heizen mit nachhaltiger Biomasse unschlagbar komfortabel.

Infos zu Smart Home mit ÖkoFEN

Wie funktioniert ein Pelletkessel von ÖkoFEN?

Bei modernen Pelletheizkesseln von ÖkoFEN werden maximale Heiz-Effizienz und minimale Emissionsbelastung erreicht.

Die grundlegende Funktionsweise unserer Pelletsheizungen kurz erklärt:

  1. Automatische, bedarfsgerechte Zufuhr der Pellets in die Brennkammer.
  2. Die Verbrennung der Pellets in der Brennkammer wird mittels E-Zündung mit Glühstab ausgelöst und erfolgt auf einem Multisegment-Brennteller.
  3. Die Effizienz des Verbrennungsprozesses wird mittels Flammraumsensor und Unterdruckmessung optimiert, wodurch ein hoher Wirkungsgrad erreicht wird.
  4. Die im Brennkessel entstandene Wärme wird an den Wärmetauscher weitergeleitet, welcher die gewonnene Energie über das Trägermedium Wasser in den Heizkreislauf einbringt.

Einfache und verständliche Erklärungen rund um die Themengebiete der Pelletheizung finden Sie in unserer Videoreihe "ÖkoFEN Technik einfach erklärt".

ÖkoFEN Technik einfach erklärt

ÖkoFEN der Spezialist für Pelletkessel

DER PELLETKESSEL-PIONIER

ÖkoFEN produzierte 1997 die erste typengeprüfte Pelletheizung. Das war der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Der weltweit am weitesten verbreitete Pelletkessel verfügt über eine seit Jahren erprobte Technik und überzeugt durch absolut zuverlässigen Betrieb sowie höchste Qualität in der Ausführung.

SPEZIALISIERUNG AUF PELLETKESSEL

ÖkoFEN entwickelt und produziert ausschließlich Pelletkessel für das Heizen mit dem nachhaltigen Brennstoff Pellets. Heute ist das Unternehmen als Europas Spezialist für Pelletsheizungen bekannt. Wir entwickeln fortlaufend Innovationen, wie die Brennwerttechnik für Pelletkessel oder stromerzeugende Pelletheizkessel mit Stirlingmotor.

HEIZUNGSDIMENSIONIERUNG ANPASSBAR

Ihr Lebensstil und Ihr Wohnraum können sich über die Jahre verändern. Deshalb sind die Pelletkessel von ÖkoFEN innerhalb ihrer Leistungsklasse flexibel anpassbar. Erfordert ein Umbau ein Mehr an Wärme oder wird das Haus zusätzlich gedämmt, sind lediglich ein paar Handgriffe des ÖkoFEN-Kundendienstes nötig, um Ihren Pelletkessel an die neuen Gegebenheiten anzupassen.

 

 

 

Pelletkessel mit Pufferspeicher

Ein Pelletkessel mit Pufferspeicher bietet zwei überzeugende Vorteile:

Die Pelletheizung mit Pufferspeicher arbeitet sparsamer: Ein gedämmter, mit Heizungswasser gefüllte Pufferspeicher nimmt die thermische Energie der Verbrennung auf. Er bevorratet sie, bis auch das Haus Wärme benötigt. Mit Pufferspeicher arbeitet der Pelletkessel konstant bei höherer Leistung, wodurch das ineffiziente Anfahren des Kessels reduziert wird.

 

Der Verschleiß der Heizanlage wird verringert: Mit Pufferspeicher arbeitet ein Pelletheizkessel über große Distanzen im optimalem Betrieb, wodurch der Verschleiß aller Komponenten verringert wird. 

Zum Produktberater

Pelletkessel mit Brennwerttechnik: Maximalen Wirkungsgrad erreichen

Wer mit Pellets maximalen Wirkungsgrad erreichen will, schafft das mit einem Brennwertkessel von ÖkoFEN:

Mit einem Brennwertkessel wird die in den entstandenen Abgasen enthaltene Restwärme ebenso für den Heizkreislauf nutzbar gemacht.

Der Brennwert ist der gesamte Energie-Inhalt des Brennstoffs. Mit der Brennwerttechnologie kann der Brennwert von Pellets nahezu vollständig genutzt werden. ÖkoFEN ist ein Pionier in Sachen Brennwerttechnik für Pelletkessel. Wir haben den weltweit ersten Pelletheizkessel mit integrierter Brennwerttechnik entwickelt. Mit der Brennwertheizung wird der Pellet-Verbrauch gesenkt und ein maximaler Wirkungsgrad erreicht.

 

Zum Produktberater

Energieautark werden:
Autonome Wärme- und Stromerzeugung mit Pelletkessel

Sie wollen sich unabhängig machen und Wärme und Strom für Ihr Heim selbst erzeugen? ÖkoFEN bietet Ihnen mit myEnergy365 eine stromerzeugende Pelletheizung mit Stirlingmotor, der die Energie aus Pellets in elektrische Energie umwandelt.

 

Komplett-Anlagen von ÖkoFEN:
Mit PV-Anlage & Stromspeicher

Wer durch alle Jahreszeiten gänzlich unabhängig seinen Strom selbst erzeugen möchte, wird die Kombination des stromerzeugenden Pelletkessels von ÖkoFEN mit Stromspeicher, Wechselrichter und PV-Anlagen schätzen:

Jetzt zu sauberer Energie wechseln!

Pellets – nachhaltiger, günstiger Brennstoff

Im Pelletkessel werden zur Gewinnung von Wärmeenergie Pellets aus Holzresten verbrannt, die mehrere überzeugende Vorteile bieten:

  • Als Biomasse sind Pellets ein CO2-neutraler Brennstoff mit niedrigen Emissionswerten.
  • Pellets sind als Brennstoff günstiger als Öl und Erdgas und äußerst preisstabil.
  • Mit Pellets setzen Sie auf einen regionalen Brennstoff.
Alles über Pellets

Häufige Fragen rund um den Pelletkessel

 

Hinsichtlich Emissionen sind Pelletkessel Weltmeister. Weder vorgelagert noch direkt werden große Mengen an CO2 freigesetzt. Lediglich 30g pro kWh Energie beträgt die CO2 Emission. Zum Vergleich: eine Ölheizung emitiert ca. 350 g und eine Wärmepumpe durch den fossilen Stromanteil immerhin auch 180 g/kWh verbrauchter Energie.

Zudem unterbieten Pelletheizungen schon immer die Grenzwerte für Feinstaub der verschärften Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) für 2020. Verbrennungsüberwachung, automatische Brennstoffzuführung und Luftregelung führen - zusammen mit dem genormten, trockenen Brennstoff aus naturbelassenem Holz ohne Zusatzstoffe - dazu, dass Pelletheizungen diese strengen Kriterien einhalten.

Somit sind moderne Pelletheizungen mit alten (Stück)Holzheizungen keineswegs vergleichbar.

Die Kosten für ein Pelletsheizsystem hängen von mehreren individuellen Bedingungen ab. Je nach baulichen Rahmenbedingungen, gewähltem Modell und den möglichen Förderungen variieren die Kosten des Heizsystems. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Damit Sie die Kosten Ihrer zukünftigen Pelletheizung besser abschätzen können, bieten wir Ihnen folgende Orientierungshilfen:

  • auf unserer Seite zum Thema Kosten einer Pelletheizung finden Sie übersichtlich zusammengefasste Informationen, die Ihnen einen besseren Einblick in die Kostenstruktur und -dimension bieten sollen

Mehr zum Thema Kosten

  • Hier können Sie sich ganz einfach mit Ihrer Email Adresse eintragen und Sie bekommen kostenlos per Email ein PDF zugesandt in dem verschiedene Pelletheizungen als Projektbeispiele angeführt sind inkl. realistischer Kostenaufstellung 

Zu den Projektbeispielen

  • Der ÖkoFEN Online-Produktberater für Sanierung und Neubau bringt in nur wenigen Klicks einen Produktvorschlag (Pelletheizung und -lager) mit einem Richtpreis für die ÖkoFEN Produkte (ohne Installationsmaterial und Arbeit) inklusive Förderinformation für Ihr Bundesland. Unser Produktberater dient auch wunderbar als Entscheidungshilfe, wenn Sie überlegen Ihre Heizung gegen ein neues Heizsystem zu tauschen oder noch die richtige Heizung für Ihren Neubau suchen.

Zum Online-Produktberater

Wer eine Ölheizung durch einen Pelletkessel von ÖkoFEN austauschen lässt, ist erstaunt wie einfach der Heizungstausch funktioniert. Weil für uns Heiztechnik gelebtes Handwerk ist, haben wir eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Heizungstausch erstellt, die Ihnen Einblick in den minimalen Aufwand gibt.

Mit modernen Pelletheizungen von ÖkoFEN ist der Reinigungsaufwand minimal. Reinigung, Entaschung und Zündung funktionieren vollautomatisch, zuverlässig und äußerst leise. Bei Pelletkesseln für Einfamilienhäuser muss die Asche-Entleerung nur 2 mal im Jahr erfolgen.

Gibt es auch Pelletkessel für kleine Räume und Häuser ohne Keller? Ja! ÖkoFEN bietet einen der kompaktesten Pelletheizkessel am Markt: Auf einem halben Quadratmeter findet die Pellematic Compact im kleinsten Heiz- oder Technikraum Platz. Damit zeigen wir, dass man in einem Haus nicht unbedingt viel Platz für eine Pelletheizung benötigt.

Der Pelletkessel gewinnt im Vergleich zu Öl- und Gasheizungen auf lange Sicht. Denn die Heizkosten mit Pellets sind im Schnitt 50 % unter den Heizkosten mit Öl und Gas. Der Pelletkessel ist in der Anschaffung teurer, aber in den dauerhaften Heizkosten wesentlich günstiger. Die höheren Anschaffungskosten können aktuell durch hohe Förderungen ausgeglichen werden. Somit hat die Pelletheizung die Nase vorn.

Wer eine ökologische Heizung wünscht, sollte sich bewusst sein, dass eine Wärmepumpe nur mit grünem Ökostrom nachhaltig arbeitet. Die Wärmepumpe bedeutet häufig von Stromanbietern und deren Strompreisen abhängig zu sein. Beim Pelletkessel fällt es viel leichter das nachhaltige Heizen garantiert zu wissen. Wer beim Kauf von Pellets auf regionale, zertifizierte Brennstoffe achtet, ist auf der sicheren Seite. Auch die Preisstabilität bei Pellets spricht für die Biomasse-Heizung.

Ein Pelletofen verteilt die Wärme über die Luft. Häufig gibt es ein sichtbares Feuer und nur selten eine automatische Zündung. Während der Pelletofen gerne als zusätzliche Wärmequelle genutzt wird, ist der Pelletkessel eine vollwertige Zentralheizung, die Raumwärme und Brauchwasser erzeugt. Bei einem Pelletkessel werden alle Heizvorgänge mittels moderne Steuerungstechnik ausgeführt und im Alltag hat man mit der Pelletheizung kaum Aufwand.

Finden Sie ihren Ansprechpartner